Canto Version 5.7


Smart Tags für Videos

So wie bisher schon Bilder kann Canto jetzt auch Videos analysieren und ihnen Smart Tags zuweisen. Öffnen Sie einfach das Video in der Vorschauansicht und klicken Sie auf das Symbol für Smart Tags erkennen.


Wie lange das Generieren von Smart Tags dauert, hängt von der Länge des Videos ab.


Sobald die Analyse abgeschlossen ist, wird der Benutzer darüber mit einer Nachricht in Canto informiert. Zusätzlich erhält er eine E-Mail mit weiteren Details.


Videos transkribieren / Untertitel automatisch hinzufügen 

Klicken Sie im Vorschaumodus auf das Symbol Video transkribieren, um die Einstellungen für die Untertitelung zu öffnen.


Zusätzlich zu den Einstellungen für das händische Hinzufügen von Untertiteln sehen Sie jetzt auch die Einstellungmöglichkeiten für die automatische Untertitelung.

Stellen Sie sicher, dass die ausgewählte Sprache mit der Sprache im Video übereinstimmt!


Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird der Benutzer darüber mit einer Nachricht in Canto informiert. Zusätzlich erhält er eine E-Mail mit weiteren Details.


Wasserzeichen für Videos

Sie können Videos mit einem der bereits in Canto definierten Wasserzeichen versehen. Navigieren Sie zu Einstellungen > Konfigurationsoptionen > Digitale Rechteverwaltung, wählen Sie dann das Wasserzeichen aus, das Sie verwenden wollen und legen Sie den Ort fest, an dem es erscheinen soll.


Gesichtserkennung für Videos

Zusätzlich zur Gesichtserkennung für Bilder unterstützt Canto jetzt auch die Gesichtserkennung für Videos.


Damit die Gesichtserkennung für Videos korrekt funktioniert, muss die Gesichtserkennung für Bilder aktiviert sein.

Wir empfehlen, vor der Analyse von Videos die Porträt-Bilder der Personen im Video hochzuladen und einen Index der Gesichter zu erstellen und erst dann die Gesichtserkennung für Videos  auszuführen.


Benutzerdefinierte Metadatenzuordnung

Administratoren können nun die Zuordnung von IPTC-, XMP- und EXIF-Metadateninformationen zu benutzerdefinierten Feldern ihrer Wahl festlegen.

Die in Canto eingegebenen Namen müssen mit dem tatsächlichen IPTC- / XMP- / EXIF-Metadatennamen übereinstimmen!



Datumsformate

Benutzer können ab sofort unterschiedliche Datumsformate auswählen.


In den eigenen Profileinstellungen können Benutzer nun eines aus den unterstützten sieben Datumsformaten auswählen. Das ausgewählte Format wird in den Filtern (Änderungsdatum,  Erstellungsdatum, Upload-Datum), in den Metadaten einer Datei, in der Nutzungshistorie und in den Kommentaren verwendet.



Optimierung der Asset-Anforderung

Benutzer können jetzt einzelne Dateien in einer Asset-Anforderung genehmigen oder ablehnen und ein Ablaufdatum für  genehmigte Assets festlegen.


Öffnen Sie dazu einfach eine Anfrage, fahren Sie mit der Maus über die Miniaturansicht und wählen Sie die Datei aus, die Sie genehmigen oder ablehnen möchten. Wenn eine Datei ausgewählt ist, zeigt die Werkzeugleiste die Optionen Genehmigen oder Ablehnen an:



Metadaten-Editor - Abschnitte für benutzerdefinierte Felder

Der Metadaten-Editor unterstützt jetzt Abschnitte für benutzerdefinierte Felder. Wenn benutzerdefinierte Felder bereits verschiedenen Abschnitten zugeordnet wurden, können Sie diese Abschnitte als separate Einheiten dem Editor hinzufügen. Benutzerdefinierte Felder, die keinem Abschnitt zugeordnet sind, sind im Feld Benutzerdefinierte Felder enthalten.



Statusablauferinnerungen

Administratoren können jetzt anpassen, wann die Erinnerungen über den Ablauf eines Status gesendet werden.



Gesamtgröße bei Auswahl mehrerer Dateien

Wenn mehrere Dateien ausgewählt sind, wird jetzt die Gesamtgröße aller ausgewählten Dateien angezeigt.



Mit Google Drive teilen

Benutzer können jetzt Dateien in Canto mit Google Drive teilen, genau so, wie das bisher schon mit anderen Online-Speicherdiensten bzw. sozialen Medien möglich ist (Box, Dropbox, Egnyte, ...).


Canto unterstützt sowohl persönliche Google Drive-Ordner, als auch freigegebene Ordner in Google Drive.


Kollektionen mit Benutzergruppen teilen

Als Erweiterung der kürzlich veröffentlichten Funktion Meine Kollektionen teilen können Benutzer jetzt einzelne Kollektionen (aus Meine Kollektionen) für Benutzergruppen (anstatt nur für einzelnen Benutzer) in Canto freigeben.


Seitennummerierung

Canto unterstützt jetzt die Anzeige von Inhalten als Seiten. Aktivieren Sie dazu die Option Inhalt als Seiten anzeigen (Einstellungen > Konfigurationsoptionen > Standardeinstellungen > Anzeige).

 

Sie können auch festlegen, wieviele Dateien pro Seite angezeigt werden.



Versionen - Kommentare & Anmerkungen

In Kommentaren und Anmerkungen wird nun die entsprechende Versionsnummer für den Kommentar angegeben.



Optimierung der Download-Vorlagen

Wenn in einer Download-Vorlage eine Voreinstellung für das Zuschneiden und das Ändern der Größe festgelegt ist, können Benutzer jetzt beide Aktionen im selben Fenster ausführen.


Zusätzlich können jetzt auch DPI-Voreinstellungen festgelegt werden.



Weitere UX-Verbesserungen

  • Sie können jetzt das sog. Favicon (das Symbol auf dem Browser-Tab) ersetzen.
  • Die Anzahl der im Filterfeld ausgewählten Filter wird angezeigt.
  • In der kuratierten Ansicht wird in den Dateien jetzt das Statussymbol angezeigt (sofern aktiviert).
  • Redakteure können Rgistrierungsanfragen von neuen Benutzern verwalten.
  • Redakteure und Benutzer in benutzerdefinierte Rollen können jetzt Zugriff auf Berichte haben, wenn das Recht Berichte anzeigen gesetzt ist (Einstellungen > Benutzer & Gruppen > Rechte).
  • Ein neuer Filter für CMYK / RGB-Werte ist jetzt verfügbar (Filter > Bilder > Farbe).
  • Die Landing Page für Portale unterstützt jetzt verschiedene Schriftarten.
  • Sie können die im speziellen Ordner Meine Auswahl gesammelten Dateien als Kontaktabzug exportieren.
  • Über das Suchfeld können Sie nun auch direkt im Papierkorb nach gelöschten Assets suchen.
  • Die Standardansicht für den Papierkorb ist die Listenansicht. Für jede Datei werden zusätzliche Informationen wie Löschdatum und -zeit sowie der Benutzer, der die Datei gelöscht hat, angezeigt.