Kategorien dienen der allgemeinen, groben Einteilung. Mit anderen Worten,Kategorien sollten so umfassen gewählt werden, dass sie einen möglichst großen Bereich abdecken.

Kategorien können nur von Canto-Administratoren erstellt werden. Sowohl Administratoren wie Redakteure können Dateien Kategorien zuordnen.


Die folgenden Überlegungen erleichtert das Arbeiten mit Kategorien:

  1. Denken Sie beim Zuweisen von Kategorien an die 5 Ws – Wer, Was, Wann, Wo und Warum
  2. Vermeiden Sie grammatische Inkonsistenzen – Plural vs. Singular, Zeitformen, ... ... 
  3. Vermeiden Sie Homonyme (gleichlautende) Begriffe
  4. Vermeiden Sie Inkonsistenzen bei Abkürzungen und Akronyme – wenn Sie ein Asset mit "KI" kategorisieren, ein andere mit "Künstliche Intelligenz", stiften Sie nur Verwirrung. 
  5. Vermieden Sie Kategorien mit allzu enger Bedeutung.
  6. Vermeiden Sie Kategorien mit allzu umfassender Bedeutung  (Eine Kategorie "Marketing" ist z.B. nicht besonders nützlich, wenn Ihre Bibliothek sowieso nur Marketing-Unterlagen enthält.)
  7. Mit Bedacht ausgewählte Kategorien führen zu einer intuitiven, im besten Fall selbsterklärenden Suchstruktur. Die Nutzer werden es Ihnen danken.
  8. Ausser den eigentlichen Metadaten können Sie in Canto einer Datei weitere Einzelheiten hinzufügen, um die Informationen zu vervollständigen. Felder wie Name, Datum Größe und Beschreibung können Informationen enthalten, die die Suche nach Assets erleichtern.