Digital asset management, kurz DAM, ist ein Geschäftsprozess zum Organisieren, Verwalten, Speichern und Abrufen von Mediendateien sowie zum Verwalten bestimmter Rechte und Berechtigungen

Der Begriff "Digitale Assets" bezeichnet geschäftsrelevante Mediendateien wie Bilder, Videos, Audiodateien, Präsentationen, Dokumenten und mehr. Sie gelten als Assets, da ihre Funktion darin besteht, durch Marketingkampagnen, Mediendienste und anderes Mehrwert zu generieren.


Digital Asset Management kann eine Lösung für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsfälle sein, zum Beispiel für

  • Fotografen, die ihre Bilder mit Wasserzeichen versehen müssen,
  • Immobilienmakler, die Bilder ihrer Liegenschaften nach Lage und Preis sortieren wollen,
  • Bildungseinrichtungen, die große mangen an Bielern für ihren Webauftritt organisieren müssen,
  • Sportvereine, die verschiedene Arten von Mediendateien mit bestimmten Marketingkampagnen verknüpfen müssen,
  • Unternehmen, die Mitarbeitern sicheren Zugriff auf Tausende von Assets ermöglichen wollen,
  • Marketing-Agenturen, die Mediendateien über verschiedene kundenspezifische Portale verteilen will,
  • Kleine Teams, die einfach schnell Dateien finden müssen, im Idealfall schneller als mit anderen Speicheroptionen.